Sonntag, 2. Juli 2017

Und Einhörner gibt es doch

Wenn der Paketbote bei uns an der Tür klingelt, ist die Aufregung groß. Die Kinder rennen raus und manchmal sogar die Treppen herunter ihm entgegen. Aber spätestens wenn das Paket geöffnet wird, kommt das große Augenrollen.
"Oh Mann, Mama hat schon wieder Stoff gekauft." rufen sie und gehen genrvt spielen.
Als die Chaotenmädchen³  aber mein letztes Stoffpaket öffneten, rissen sie die Stoffe heraus, wickelten sie sich um den Körper und rannten den ganzen Abend damit herum, so schön fanden sie sie.
Aber dieser eine sollte unbedingt sofort zu einem Kleid werden. sofort. SOFORT!
"Mama, hat Du schon mein Kleid genäht?" fragte meine Mittlere dann auch gleich eine halbe Stunde später.
"Nein, noch nicht. Ich muss es doch erstmal zuschneiden."
Sie fragte jeden Tag. dreimal. Also musste schnell ein Kleid her.
Die kleinen Einhörner wollten ganz offensichtlich dringend getragen werden.

Ich musste mich schnell für einen Schnitt entschieden (normalerweise dauert das bei mir schonmal locker ne Woche), abgepaust und losgenäht.





Damit ich die Elise (hier die Jerseyerweiterung, die gibt es als freebook zusätzlich) noch schneller  nähen konnte, habe ich auf das Einfassen der Träger verzichtet. Stattdessen habe ich das Oberteil vorne und hinten gedoppelt und Jerseynudeln als Träger zwischengefasst. Das gefällt mir sehr.

Und ihr? Haben eure Kinder auch Stoffe, die sich unbedingt sofort in Kleider oder Shirts verwandeln sollen?

Ich wünsche euch eine schöne Woche,

Janina

PS: Schnitt: Elise die Jerseyerweiterung von Rosarosa 
Stoff: von KDS


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen