Donnerstag, 17. Dezember 2015

vom Kinderkleid und Schokokugeln

Gut, ich habe mir schon beim Nähen gedacht, dass es keine gute Idee war, ausgerechnet für das widerborstigste Mädel einen Kleiderschnitt zur Probe zu nähen, für den ich unbedingt schnell Fotos brauchte.
Meine Zweijährige ist in Kleiderfragen sehr eigenwillig. Am liebsten trägt sie ... nichts :-D 
Über Selbstgenähtes freut sie sich zwar, aber sie will die Sachen eigentlich nicht gleich anziehen.
So auch gestern. "Meiner Kleid!" rief sie dann auch gleich begeistert beim Heimkommen von der Kita. Aber als ich es ihr anziehen wollte, kam die Antwort: "Nein, nicht anziehen Kleid. Ich krank bin."
Was soll man da machen?
Nach einer halben Stunde Bullerbü hatte ich sie soweit, dass ich ihr das Kleid zumindest schonmal anziehen durfte.
Und dann hieß es: "Na dut, Fotos machen."
Also ab ins Kinderzimmer. Aber bevor ich die Kamera hochnehmen konnte, hatte sie sich schon hinterm Vorhang versteckt. Mit Schokokugeln konnte ich sie aus ihrem Versteck locken, aber wie ihr seht, konnte ich nur so lange fotografieren, wie es dauert, eine ... nein zwei Schokokugeln auszupacken und zu essen. 
Leider ist die Kleene wirklich schnell. :-D


 
 Also, schimpft nicht mit mir wegen der schlechten Fotos. Mein Model war unwillig, es war schon dunkel und drinnen sind die Fotos eh schlechter als draußen. 
Vielleicht bekommt ihr ja trotzdem einen Eindruck vom Kinderkleid, das jetzt bald als Ebook rauskommt. Aus der Feder von Pauline von klimperklein.

Ich wünsche euch eine schöne Adventszeit.

PS: Schnitt: Kinderkleid (coming soon) von Klimperklein in 86;

Donnerstag, 10. Dezember 2015

Babykleid oder Kinderkleid? Hauptsache Weihnachtskleid

Na?
Fiebern eure Kinder auch schon Weihnachten so sehr entgegen? 
Meine Große kann es kaum noch aushalten. Alles in dieser Zeit ist wunderbar und aufregend - Der Plätzchenduft, der adventliche Schmuck, die Lichterketten und Kerzen und natürlich der Adventskalender.
Klar, dass da auch ein Weihnachtskleid nicht fehlen darf. Und damit Weihnachten etwas schneller kommt, wird es einfach schonmal getragen. Meiner Kleinsten ist das natürlich noch ziemlich egal, aber da war ich einfach zu neugierig, wie es ihr steht. 







Der Schnitt ist übrigens das neue Babykleid/Kinderkleid (geht nämlich von Größe 44 bis Größe 134), der ganz bald erscheinen wird. Auf jeden Fall rechtzeitig vor Weihnachten.
Man kann das Kleid schlicht A-förmig oder so wie ich mit gerafftem Unterteil nähen und als Tunika (die Kleine) oder Kleid (die Große). Einen Rundhalsausschnitt wird es auch noch geben.

So, jetzt widme ich mich meiner eigenen Weihnachtsfreude und gehe schlafen. Meine Kleine schläft nämlich gerade lieber tagsüber als nachts.

Janina