Samstag, 11. Januar 2014

Babyschnittest Teil III: Frechdachs

Eigentlich würde ich euch ja gern die schönen Kleidchen und Shirts zeigen, die für meine Mädels entstanden sind, aber ich habe es noch nicht geschafft vernünftige Fotos zu schießen - Das Licht ist aber auch wirklich trübe gerade und dann zappeln sie noch so. Also stelle ich euch stattdessen den Frechdachs vor.
Frechdachs ist ein Shirt aus der Zwergenverpackung II von farbenmix. Ihr könnt es in den Größen 50/56, 62/68 und 74/80 nähen. 
Die Ärmel sind unterteilt, sodass man sie schön mixen kann, aber das kann ich ja bei jedem anderen Schnitt auch einfach machen. Was mir aber gut gefällt, ist der Halsausschnitt mit Druckknopf.
Gerade wenn die Mäuse noch klein sind, traut man sich ja nicht so richtig, irgendwas einfach über den Kopf zu ziehen, also bietet sich so ein Druckknopf an.
Der Schnitt ist schön erklärt und es ist wirklich easy den Halsausschnitt zu nähen. Eigentlich ist vorgesehen, das Bündchen um den Ausschnitt zu legen und festzunähen. Aber weil ich ein wenig faul bin, was das angeht, habe ich das Bündchen einfach angesetzt (Achtung: Dann dürft ihr beim Halsauschnitt keine NZG zugeben, sondern ein bisschen was wegnehmen).
 Ach so, eigentlich sind kurze, also doppelte, Ärmel nicht vorgesehen für das Shirt, aber ich hatte nicht mehr genug Stoff für lange Ärmel und deswegen habe ich auf die Doppelärmelvariante zurückgegriffen. - Die wird übrigens toll beim Schnitt Xater von Farbenmix erklärt.
Ich habe zwar auch unserer kleinen Motte ein Frechdachs-Shirt genäht, aber leider musste ich feststellen, dass ich kein Foto habe, auf dem man das Shirt gut sehen kann. Wird nachgereicht.

Euch noch ein schönes Wochenende,

Janina 

PS: Die tolle Stickdatei ist übrigens von der lieben Gaby von Janeas World.

Kommentare:

  1. Liebe Janina,
    das Shirt ist toll geworden! Ich habe die Zwergenverpackung 1 und 2 auch zu Hause liegen. Allerdings bin ich als Anfängerin im Kleidungnähen mit einem Papierschnitt total überfordert.... leider habe ich diese Schnittmuster nicht als Ebook gefunden. Meine ersten Versuche diese Schnitte abzupausen waren eine reine Katastrophe. Vielleicht spielt es auch eine Rolle, dass ich immer auf dem Fußboden rumkrieche, weil mir ein schöner großer Nähtisch fehlt....

    Jedenfalls bekomme ich Lust, es nochmal zu versuchen, wenn ich Deine schönen Nähergebnisse sehe!
    Sie lieb gegrüßt
    von
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mara,
      eigentlich ist das abpausen gar nicht so schwer. Ich mag Schnittmuster ja lieber, weil ich da nichts zusammenkleben muss. Schau mal in die Anleitung. Da sind die Schnittteile für das Shirt durchnummeriert und die Nummern findest Du dann auf den Schnitten. Ist ja nur Vorderteil, Rückenteil und Ärmel. Du schaffst das schon.
      LG, Janina

      Löschen