Mittwoch, 25. September 2013

Und JP's Garden sollte man doch vernähen

Jede hat sie, jede kennt sie: Die Streichelstöffchen. Sie liegen im Schrank oder im Regal und sehen wunderschön aus. Hin und wieder gehen wir hin, streicheln darüber und stellen uns vor, was wir daraus alles nähen könnten. Ein Portmonee? Eine Tasche? Ein Kleid? 
Aber immer wenn wir schon die Schere in der Hand halten, legen wir das Streichelstöffchen wieder zurück. Denn einmal vernäht, wird nichts anderes mehr draus.
Ich habe diesen Kreis durchbrochen und endlich den JP's Garden angeschnitten. Es ging erstaunlich leicht, aber vor allem hat mich das Lächeln des kleinen Mädchens belohnt, für das das Kleid bestimmt war.


Außerdem sind noch ein paar Kleinigkeiten entstanden. Ich hätte auch noch mehr genäht, aber Madame Mausezahn liegt zu Hause mit Magen-Darm-Virus. 



 Euch eine schöne Woche,

Janina

PS: Schnitt Kleid: Madita 110/116; Schnitt Mütze: Gipfelzwerg; Schnitt Rock: Amilia.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen