Montag, 26. August 2013

Für's Schlaftierchen

Unser neues Familienmitglied in den alten Stramplern meiner Madame Mausezahn zu sehen, war für mich so komisch, dass ich unserem kleinen Murmeltierchen gleich was eigenes nähen musste. Ich finde, dass sie unbedingt einen eigenen ersten Strampler braucht. Schließlich will ich ja beiden eine Babykiste packen.
Die Hose und die Mütze habe ich einen Tag vor der Geburt noch fertig genäht.
Leider war die Mütze dann auch gleich mal zu klein. Kein Problem, das Schnittmuster einfach größer genäht. Vorsichtshalber zwei Nummern größer. Fazit: Zu groß. Mist. 
Aber ich habe da ja noch die Knotenmütze, die ich mal für den Sohn einer Arbeitskollegin meines Mannes genäht hatte. Als ich sie dann in der Hand hielt, dachte ich: "Das kann selbst einem Neugeborenen niemals passen." Also habe ich was anderes verschenkt. - Stimmt aber nicht, wie ihr seht, passt sie wie angegossen.





Die Hose ist übrigens eine prima Leggings, die auch großen Kindern passt. Die Fotos von Madame Mausezahn in ihrer neuen Leggings (Die Große darf ja auch nicht vergessen werden) zeige ich euch dann das nächste Mal.

Liebe Grüße,

Janina

PS:  Schnitt Hose: Ottobre 1/2012, Gr. 56 mit Bündchen statt Gummizug;
Schnitt Birnenmützen: Babymütze klimperklein.
Schnitt Knotenmütze: Keine Ahnung
Schnitt Strampler: Ottobre 4/2013, Gr. 56;

Kommentare:

  1. Ist das niiiiiiieeeeedlich :) Selbstgemachte Kindersachen sind was ganz tolles und werden bestimmt stolz später aus der Babykiste (tolle Idee!) ausgepackt...

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Herzlichen Glückwunsch zu einem kleinen Wunder!! Total süß! Alles! Sowohl Kind, als auch Klamotte ;)
    Viel Spaß beim Kennenlernen und kuscheln!
    Lg nutselzwerg

    AntwortenLöschen
  3. Lotta sieh aus als hätte sie was eingenommen! lach

    AntwortenLöschen